Marius Ege für Neulant van Exel

Marius Ege für Neulant van Exel

40-feet – xplore your world

Im Herzen Hamburgs in Nachbarschaft zum Hafen entsteht direkt an der Elbe ein neuer Ort, an dem Kunst für Jedermann erlebbar wird. Kunst zum Anfassen, zum Hören, zum Fühlen und zum Erfahren. Nahbar, interessant und spannend zu erleben.

In einem skulpturalen Gebäude aus Containerarchitektur erschließen sich dem Besucher im Wechsel Kunstwerke und spektakuläre Aussichten auf Hamburg. Die Container stellen die Verbindung zu Hamburg als dem größten deutschen Seehafen dar.

»40-feet – xplore your world!« - wird die europaweit erste interaktive und digitale Kunstausstellung, die verschiedenste Zielgruppen nachhaltig für Kunst begeistert. 

Gleichzeitig 40-feet fördert den Entdeckergeist und die kreative Entwicklung. Fähigkeiten, die zukünftig elementare Bausteine in der Arbeitswelt darstellen.

Das Konzept von »40-feet« weckt durch seine Erlebnisorientierung das Interesse an Kunst und schafft so eine Brücke zu den Ausstellungen herkömmlicher Kunstmuseen. »40-feet« stellt ein edukatives Bindeglied zwischen klassischer Museumskultur und dem Freizeitsektor dar.

Ein Café mit spektakulärem Ausblick über den Hafen, ein Shop mit besonderen Artikeln aus Manufakturen der Metropolregion sowie kulturelle Veranstaltungen runden das Angebot ab und machen »40-feet – xplore your world!« zum neuen Freizeittreffpunkt Hamburgs, der die Kunst- und Kulturszene der Hansestadt bereichert!

Konzept und Künstler

Kunst wird oft als unverständlich, kompliziert und schwer begreifbar – alltagsuntauglich und weltfremd wahrgenommen. Mit »40-feet« machen wir Kunst erleb- und anfassbar. »40-feet« ermöglicht eine konkretere Art der Auseinandersetzung und schafft dadurch neue Perspektiven auf die Kunst.

Kunst zum Anfassen, Kunst als Erlebnis, das den Besucher zur Interaktion animiert. Unabhängig davon, ob man Kunstkenner ist oder nicht: Jeder kann sich ihr ganz selbstverständlich nähern, sie begreifen, anhören, sich von ihr inspirieren und in den Bann ziehen lassen.

»40-feet« arbeitet mit Hamburger - und mit internationalen Künstlern zusammen, die sich mit dem begrenzten Raum eines Containers auseinandersetzen. Sie kreieren Kunstwerke, die zur Interaktion auffordern und gleichermaßen Auseinandersetzung und Entdeckung bedeuten.

Wechselnde Kunstwerke laden zum wiederholten Besuch ein. »40-feet« bleibt dadurch immer spannend und es gibt ständig Neues zu entdecken.

Auszug der Künstler der ersten Stunde:

Florian Borkenhagen & Simon Waßermann (Hamburg)
Squidsoup (England)
Numen/ For use (International)
Mioq (Hamburg)
Nils Völker (Berlin)
Jens J. Meyer (Hamburg)
Daniela Friebel (Berlin)
Till Nowak (Los Angeles)

Weitere folgen…

Architektur und Standort

»40-feet« hat sich zum Ziel gesetzt, neue Perspektiven auf die Kunst zu entdecken. Das Gebäude aus skulpturaler Containerarchitektur greift die Idee des Perspektivwechsels auf. In jedem Stockwerk eröffnen sich dem Besucher neue Ausblicke und Perspektiven auf Hamburg. Freiflächen laden ebenso wie das integrierte Café zum weiteren Verweilen ein.

»40-feet« entsteht in Hamburgs Mitte an der Elbe zwischen Elbbrücken und Elbphilharmonie:

Amerigo-Vespucci-Platz

Innerhalb der HafenCity entsteht ein spannender Ort, wo sich Hamburger wie Touristen aus den anliegenden Hotels entspannen und den Blick auf die HafenCity, die Elbphilharmonie und den Hafen genießen können. Direkt angeschlossen an die U-Bahn Elbbrücken und neben dem neuen Elbtower.

 

Aufbau und Gesellschaftliche Verantwortung

»40-feet« orientiert sich an den Werten gesellschaftlicher Verantwortung und hat für sich die Nachhaltigkeit und insbesondere die Inklusion als Kernwerte definiert. So werden bei der Personalauswahl bevorzugt Menschen mit Behinderungen für den Betrieb der Ausstellung berücksichtigt.

»40-feet« schafft Interaktion zwischen dem Besucher und dem Kunstwerk, den Besuchern untereinander sowie mit den Beschäftigten mit Behinderung, welche die einzelnen Ausstellungsräume betreuen. Innere Grenzen werden überwunden und Verbindungen zu Kunst, Kultur und zueinander geschaffen. Damit ist »40-feet« gesellschaftlicher und kultureller Impulsgeber für Kunst und Inklusion.

»40-feet« ist als gemeinnützige GmbH konzipiert und befindet sich derzeit in Gründung. Sie hat sich die Förderung von Kunst & Kultur zum Ziel gesetzt. Dadurch wird es als gemeinnütziges Unternehmen anerkannt. Erwirtschaftete Gewinne kommen unmittelbar dem Unternehmenszweck zugute.

Durch den Status der Gemeinnützigkeit wird »40-feet« in der Lage sein, Zuwendungsbestätigungen für Spenden auszustellen, welche die Spender zum Sonderabgabenabzug berechtigen.

Engagement

»40-feet« hat 5 Geschäftsbereiche:

Die interaktive Kunstausstellung

Das Cafe

Der Shop

Zusätzliche kulturelle Veranstaltungen

Vermietung der Räumlichkeiten

Das Rückgrat stellen Kunstpatenschaften dar, die für 1 bis x Jahre durch Firmen oder Privatpersonen übernommen werden.

Werde Kunstpate

Mit einer Kunstpatenschaft übernehmen Sie für mindestens 1 Jahr, aber gerne auch länger die Finanzierung von einem Kunstwerk, dem Künstler, dem Raum, dem Betrieb und dem jeweiligen Betreuer.

Kunstpatenschaften gibt es je nach Größe des Raumes und des zu finanzierendem Kunstwerk für jährlich

  • 30.000€
  • 70.000€
  • 120.000€

Die Kunstpatenschaften bilden das Rückgrat von 40-feet.

Wir erarbeiten mit Ihnen ein gemeinsames Konzept, damit die Kunstpatenschaft für beide Seiten einen Mehrwert hat.

Hier kontaktieren

Werde Spender

Verschiedene Formen von Spenden helfen uns, 40-feet zu realisieren und zu betreiben:

Sachspenden

Mit einer Sachspende können Sie uns bei der Ausstattung von 40-feet unterstützen:

  • im Ausstellungsbetrieb: z.B. mit benötigten Materialspenden (abhängig vom jeweiligen Kunstwerk) etc.
  • im Bürobetrieb z.B. mit Computern etc.
  • im Cafébetrieb z.B. mit der Kücheneinrichtung, sanitären Anlagen etc.
  • im Shop z.B. mit der Kassenanlage, Regalsystemen etc.

Hier kontaktieren

Geldspenden

Mit einer finanziellen Spende in jeglicher Höhe helfen Sie uns, 40-feet Wirklichkeit werden zu lassen und am Leben zu halten.

Hier kontaktieren

Knowhowspenden

Ihr Wissen hilft uns bei der Realisierung und dem Betrieb von 40-feet in verschiedensten Bereichen wie zum Beispiel:

  • Steuern
  • Gesellschaftsrecht
  • Marketing
    Etc.

Hier kontaktieren

Werde Sponsor

Als Sponsor gibt es eine klare Win-Win Rechnung, die wir gemeinsam ausarbeiten. Sie tragen damit zur Realisierung bei.

Hier kontaktieren

Werde Freund

Als Freund tragen Sie stetig mit einem kleinen Beitrag zur Realisierung bei.

Sie werden damit Teil der 40-feet Familie, und erhalten als Erster Informationen von den Entwicklungen, dem Stand der Realisierung, Veranstaltungen, Eröffnung, Ausstellungen etc. und sind live dabei.

Hier kontaktieren

Werde Fan

Als Fan unterstützen Sie uns, 40-feet bekannter zu machen, erzählen von uns und können uns z.B. auch wertvolle Kontakte weiterleiten.

Sie werden dafür stetig über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Hier kontaktieren

Tragende Köpfe und Partner

Korinna Steffen

Geschäftsführende Gesellschafterin der VisionAktion GmbH und Begründerin und Geschäftsführung des Unternehmensprojektes »40-feet«.

Sandra Backhaus

Geschäftsführende Gesellschafterin ZPR, PR/Publicity »40-feet«.

Sandra Lahrs

Kulturmanagerin und Projektleiterin »40-feet«.

Prof. Claus Friede

Kurator und künstlerischer Leiter »40-feet«.

Clemens Doerr

Architekturlotse bei »40-feet«.

Christian Langrock

Innovationsmanager und Inklusionsprofi bei »40-feet«.

Beirat

Als Beratungs- und Kontrollorgan steht ein 5-köpfiger Beirat zur Verfügung, der sämtliche Aspekte von »40-feet« bedient:

  • Jörn Walter, Oberbaudirektor Hamburg a.D. (Architektur)

  • Tino Klemm, Mitglied der Geschäftsleitung Hamburg Port Authority HPA (Wirtschaft)

  • Ruth Sachse, Hamburger Galeristin (Kunst)

  • Egbert Rühl, Geschäftsführer Hamburg Kreativ Gesellschaft (Kunst und Kultur)

  • Kai Wiese, Vorstandsvorsitzender Jugend hilft Jugend e.V., Betreiber der integrativen Einrichtungen Stadthaushotel Altona, Café Max B und des zukünftigen Stadthaushotels HafenCity (Inklusion)

Gastronomiepartner

Die Näscherei, Uhlenhorst

Marius Ege für Neulant van Exel

Datenschutz

Impressum

40-feet - xplore your world
c/o VisionAktion GmbH
Geschäftsführung Korinna Steffen
Papenhuder Str. 27
22087 Hamburg